IMAGINE ... no need for greed or hunger.

John Lennon

IMAGINE ... no need for greed or hunger.

John Lennon

IMAGINE ... no need for greed or hunger.

John Lennon

IMAGINE ... no need for greed or hunger.

John Lennon

IMAGINE ... no need for greed or hunger.

John Lennon

2019

April

Die meisten kennen Artemisia annua als Beifuß, der bei uns eher als Unkraut bekannt ist.

Die Anwendung als Anti-Malaria Mittel wurde erstmals 340 n. Chr. beschrieben.

Wir beziehen den Samen von
anamed international e. V. und verteilen die jungen Pflanzen eigenverantwortlich an diejenigen, die auch im Kampf gegen Malaria mit der Weiterverwendung vertraut sind und ihr Wissen sowie den Ertrag an andere weitergeben.

Die dorfältesten Frauen von Mikute II verfügen nun über eigene Toiletten mit Waschgelegenheit, die von Spendengeldern des Lions Club Grafschaft Bentheim errichtet wurden.

Ein Teil des Geldes wurde auch für die Ausstattung der Bibliothek der Schule "Ourfaith Foundation" verwendet.

Mir und meinen Freunden wurden viele wertvolle Hilfsmittel mit auf den Weg gegeben. Die Palette reicht von Schulmaterial, Schultaschen und Spielsachen bis hin zu Utensilien für den Sanitärbereich.

Die neuen Springseile sorgen für großen Spaß.


Herzlichen Dank an alle fleißigen Unterstützer!
Evelyn Bleckmann

In der Pause spielt man Billard ...

... oder man geht in die Bibliothek zu Marie und Enrike, den beiden Freiwilligen aus Deutschland, die in diesem Jahr unsere Schule tatkräftig unterstützen.

Am Ende eines Trimesters werden in allen Klassen Prüfungsarbeiten geschrieben.

März

Mit Hilfe der Basarspende der 5. Klasse der Freien Waldorfschule Münster konnten wir unter anderem Schulmaterial kaufen.

Umweltschonende Öfen haben wir vom Spendengeld aus einem Achtklass-Projekt zu diesem Thema gekauft und an die Angestellten der Schule verteilt.

Der Wirbelsturm IDAI hat im Süden des Landes verheerende Schäden angerichtet und die Zahl der Toten steigt täglich. Es wird weitere Opfer geben, denn die Felder sind zerstört und es ist mit dem Ausbruch von Cholera und dem verstärkten Auftreten von Malaria zu rechnen. 

Der Verein anamed international e.V. bittet um Spenden, mit denen 75.000 Kinder vor dem Malaria-Tod gerettet werden können.

Spendenkonto: DE12 6025 0010 0007 2190 69
anamed international e.V.
Betreff: Mosambik Hilfe
Bank: Kreissparkasse Waiblingen
BIC: SOLADES1WBN

Zum Glück hat das Unwetter nicht bis in unsere Zentralregion gereicht. Dafür ist es hier ungewöhnlich heiß und der Regen hat viel zu früh ausgesetzt, so dass auch hier mit Ertragseinbußen gerechnet werden muss.